Donaukreuzfahrt zum Eisernen Tor

PP Budapest GEW Ferien

2. Tag Wien

Ankunft in Wien im Laufe des Vormittags. 14.00 -17.30 Uhr Besichtigung der ehemaligen Kaiserstadt. Die Rundfahrt führt vorbei an den klassizistischen Prachtbauten am Ring, dem Rathaus, der ehemaligen Residenz der österreichischen Kaiser, der Oper und anderer Sehenswürdigkeiten. Abfahrt des Schiffes Richtung Ungarn.

3. Tag Budapest

Die Princesse de Provence erreicht Budapest im Laufe des Vormittags. Von 14.00 - 18.00 Uhr Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Sehenswürdigkeiten auf der Budaer und Pester Seite wie Parlament,  Burg,  Heldenplatz,  Kettenbrücke u.a..  Das Schiff legt stromabwärts Richtung ungarische Tiefebene ab. 

6. Tag Turnu Severin – Orsova – Eisernes Tor

Dieser Tag ist dem Naturerlebnis gewidmet. Kurz vor Turnu Severin wird das Schiff talwärts geschleust. In knapp 2 Stunden werden ca. 35 Meter Höhenunterschied überwunden. Ankunft in Turnu Severin, einem wichtigen Donauhafen. Nach einem kurzen Spaziergang im Zentrum der Stadt wird, sofern die Erlaubnis erteilt wird, ein Abstecher zum Kraftwerk mit seinen gewaltigen Turbinen unternommen. Danach Transfer nach Orsova und Einschiffung (während der Besichtigung in Turnu Severin wendet MS MS Princesse de Provence und erwartet die Gäste in Orsova). Mittagessen. Beginn der Flusspassage stromaufwärts. Teils zwischen eng stehenden Felsen, teils ausufernd, bildet der große Strom die Katarakte. An einigen Stellen in der Felswand sind noch Zeugen der alten Römerstraße sichtbar. In Stein gehauene Fresken und Tafeln erinnern an die römische Besatzung und die einheimischen Daken. MS Princesse de Provence nimmt wieder Kurs auf Serbien. Genießen Sie die wunderschöne, einmalige Flusslandschaft vom Sonnendeck aus.

7. Tag Novi Sad

Das Schiff legt im serbischen Novi Sad an. Vormittags Stadtrundgang mit Besichtigung der kosmopolitischen Stadt,  seit jeher ein Schmelztiegel verschiedener Nationalitäten und Hauptstadt der Region Vojvodina. Abfahrt in Richtung Kroatien. Die Donau bildet hier die natürliche Grenze zwischen Serbien und Kroatien.  Am kroatischen Ufer zeugen heute noch zerstörte Bauwerke in Osijek und Vukovar vom serbisch-kroatischen Krieg 1991. 

8. Tag Kalocsa / Puszta

Hinter Mohacs fließt die Donau wieder auf ungarischem Staatsgebiet. Während des Mittagessens legt MS Princesse de Provence in Kalocsa, der „Hauptstadt des Paprikas“ an. Nachmittags Ausflug mit Besichtigung von Kalocsa und anschließender Reitvorführung auf einem Puszta-Gestüt. Gegen 19.00 Uhr verlässt das Schiff Kalocsa in Richtung Donauknie. 

10. Tag Bratislava

Vormittags Stadtrundfahrt / -gang in der slowakischen Hauptstadt. Nach einer Panoramafahrt
mit Stopp am Burgberg folgt ein Spaziergang durch die romantische Altstadt mit k+k Flair. Am Nachmittag gleitet das Schiff durch die urwaldähnlichen Donauauen. Am späten Abend zieht die beleuchtete Kulisse von Wien vorbei. 

11. Tag Wachau

Am Vormittag Spaziergang im romantischen Örtchen Dürnstein. Ihre örtlichen Stadtführer berichten über die wechselvolle Stadt- und Burggeschichte. Gegen Mittag legt MS Princesse de Provence zur letzten Teilstrecke Richtung Deutschland ab. Genießen Sie die Passage durch die bezaubernde Wachau, vor allem die wunderbare Kulisse des Stiftes Melk. Der Kapitän und seine Crew verabschieden sich am Abend mit dem Kapitänsdinner.

Leistungen

11 Übernachtungen in der gebuchten Kabinenkategorie.  Alle Kabinen mit Du/WC,  Klimaanlage,  Sat-TV, Safe, und Haartrockner ausgestattet.  Vollpension beginnend mit Kaffee / Tee am Einschiffungstag und endend mit dem Frühstück am Ausschiffungstag.  Alle Ausflüge / Landgänge wie beschrieben unter orts- und sachkundiger Führung inkl. Eintrittsgelder.  Bordreiseleiter.  Ein- und Ausschiffungsgebühren sowie Hafentaxen.  Gepäckbeförderung von der Anlegestelle auf die Kabinen und zurück.

Downloads