Katerfrühstück

Karneval, Fastnacht oder Fasching – die närrische Zeit steht vor der Tür. Neben dem Umzug gehört für die meisten Narren auch der Alkohol zum festen Ritual.  Am nächsten Morgen haben viele dann einen neuen Mitbewohner – den Kater.

Wir haben ein paar Tipps wie man ihn wieder los wird oder er erst gar nicht einzieht.

Schon ein paar Tage vor der Party sollten Sie auf eine ausgewogene, nicht zu scharfe Ernährung achten.  Während der närrischen Tage ist dann eine fette, eiweißreiche Kost angesagt. Beides verlangsamt die Aufnahme von Alkohol.

Trinken Sie nicht zu viel durcheinander.  Schnäpse, Cocktails und dann noch ein paar Bier und der Brummschädel ist vorprogrammiert. Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit. Ein Glas Wasser zwischendurch ist deshalb ratsam um den Körper vor dem Austrocknen zu bewahren.

Legen Sie schon vor der Party eine Kopfschmerztablette und eine große Flasche Wasser neben dem Bett bereit. Die Tablette sollten Sie vor dem Schlafen gehen mit viel Wasser nehmen.

Wenn Sie trotzdem mit einem Kater aufwachen hilft eine große Tasse Fleisch- oder Gemüsebrühe bevor Sie sich an das richtige Katerfrühstück machen:

 

Geröstetes Graubrot mit Meerrettich und Lachs

Zutaten: 4 Scheiben Graubrot, 3 Eier, 1/4 l Milch, Salz, Pfeffer, 3–4 EL Öl, 100 g Schlagsahne, 100 g Rahmfrischkäse, 2–3 TL geriebener Meerrettich (frisch oder Glas), 12 Scheiben (ca. 200 g) geräucherter Lachs, 12 Schnittlauchhalme, 1/2 Beet Gartenkresse, frisch geriebener Meerrettich 

Zubereitung:  Brot in 12 breite Streifen schneiden. Eier und Milch in einer flachen Schale verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brotstreifen darin ca. 30 Minuten einweichen. Ab und zu wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Brotstreifen dar­in portionsweise von jeder Seite 2–3 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.Sahne steif schlagen. Frisch­käse und Meerrettich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne unterheben.Röstbrot mit Meerrettichsahne bestreichen und mit Lachs umwickeln. Mit Schnitt­lauchhalmen zusammenbinden. Kresse abspülen und vom Beet schneiden. Röstbrot anrichten und mit Kresse und etwas Meerrettich bestreuen.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche Narrenzeit!